Andreas Paragioudakis

Andreas Paragioudakis

Tel: +43 (0) 699 119 426 43
E-Mail: KlangZirKus@gmx.net

Mag.art Andreas Paragioudakis (Geb.1980, Griechenland)
El. Musik- und Bewegungspädagoge, Klavierpädagoge, Multiinstrumentalist, Clown, Vater von 3 Kindern

Pädagogische/Künstlerische Ausbildung

1988      Klavier und Musiktheoriestunden am Konservatorium in Rethymnon, Kreta.
1992-98  Abschluss der Musikschule
1999     Diplom in Harmonielehre und Kontrapunkt am griechischen, pädagogischen Ministerium
2000     Abschluss mit Auszeichnung in Klavier am  griechischen Nationalkonservatorium
Studium am Universität Mozarteum in Salzburg in Klavierpädagogik mit Prof. George Kern.
2002     Experimente mit Audio Kompositionen und Klavierimprovisations Kompositionen am Mozarteum mit Prof. W.Niessner.
-bestandene Aufnahmsprüfung für Komposition an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien
-Präsentation des Stückes “Ambyss” (an der Theorie von Ambyss von N.Kazantzakis fundiert) für elektronische Arbeit mit live aufgenommenen Instrumenten
-an der Abteilung Elektroakustische Komposition, Film und Theater Komposition unter Prof. Dietmar Schermann akzeptiert
Weitere Experimente mit digitaler und analoger Komposition im Media Lab Salzburg als auch künstlerische Arbeiten mit Buntstiften für Projektionen und digitalen visuals.
2004     Diplom für Klavierpädagogik am Mozarteum Salzburg
2004/05  Auslandsaufenthalt in Indien und Chennai, Studium von indischer Musik und Sitar, Vorbereitung des Interkulturellen Tanzstückes „India meets West“ mit der Choreographin/Tänzerin C.Fink
2005     Magisterstudium „Elementare Musik-und Bewegungspädagogik am Mozarteum Salzburg (ORFF-Institut). Schwerpunkt in Elementare Musik- und Bewegungserziehung in der Sozial und Heilpädagogik mit Mag.Phil. Shirley Day-Salmon.
4 Monate langes Projekt mit Körperperkussion und experimentelle Musik in der Musikhauptschule St.Johann in Salzburg
Pädagogisches Projekt mit Körperperkussion und experimentelle Musk in der Montessori Schule in Salzburg. Zusammenarbeit mit Michel Widmer und Manuela Widmer
Rhythmuspädagogisches Projekt mit Ari Glage, Susanne Rebholz und Fr.Prof. Barabara Haselbach.
2006     Clownworkshop am Mozarteum Salzburg mit Pierre Byland (Jaques Lecoc Paris)
2006    Cliniclown Ausbildung mit Verena Zorell in Wolfurt Österreich
2007     Internatonale Ostertanztage Salzburg, Pantomime workshop mit Massud Rahnama (Marcel Marceau Paris)
Zahlreiche weitere Workshops mit Massud Rahnama
2007     Fortbildung mit dem Thema “Elementare Musik und Bewegungserziehung mit verhaltensauffälige Kinder” mit der Referentin Univ.Prof. Eleonore Witoszynskyj
2008     „Magister der Künste“ am Orff-Institut des Universitäts Mozarteum Salzburg. Musik und Tanzimprovisation in der Inklusiven Pädagogik

Berufliche Erfahrungen

2006      Integrativer Sommercamp in Elsbethen Salzburg. Tätigkeit als Musikerzieher und Betreuer.
2006-08  Berufliche Tätigkeit als Elementare Musik- und Bewegungspädagoge, Klavierlehrer und Lehrer für Musikalische Früherziehung und Musikalische Grundausbildung in der Musikschule Rankweil in Vorarlberg.
2006-12  Gründung der monatlichen Improvisations Jam für Musik und Tanz in Rankweil
2007     Zahlreiche Workshops für Improvisation mit Musik und Bewegung in Gruppenkonstellationen mit Menschen mit und ohne Behinderung in Zusammenarbeit mit den Werkstätten der Lebenshilfe Rankweil.
2008     Workshops für Improvisation mit Musik und Bewegung bei der Sommerakademie 2008 in Zakynthos, Griechenland (siehe www.sommerakademie.at)
2008   Leitung der Lehrerfortbildung für Stimme, Körperperkussion und Improvisation im Pädagogischen Zentrum Kramhusiđ, Reykjavik, Island
2009     Perkussionskurs für Jugendliche in den Sonderpädagogischem Zentrum (SPZ) Götzis
„Hip-Hop and Body Music“, Projekt mit Körperperkussion und Alltagsmaterialien für schwererziehbare Jugendliche im Jugendverein „wa wa“ in Wolfurt
Lehrtätigkeit in der Sommerakademie 2009 in Zakynthos, Griechenland: Musik und Bewegungswerkstatt für Kinder und Jugendliche.
2009     Berufliche Tätigkeit als Korrepetitor in der Tanzabteilung der Musikschule Dornbirn
2009     Workshop für StudentInnen des Vorarlberger Landeskonservatoriums in Zusammenarbeit mit der Musikethnologin und Musikerin Mag.Evelyn Fink-Mennel. „Die ungeraden Taktarten in der Griechischen Musik und Musik des Balkans“.
2010     Korrepetition an der Tanzabteilung der Musikschule Dornbirn
2011     Lehrauftrag beim Landeskonservatorium Vorarlberg für die Fächer: „Elementare Komposition“ und „Szenisches Spiel“
Seit 2012  Musikwerkstatt Glatt & Verkehrt: Gastreferent für Alte und Neue Griechische Volksmusik und traditionelle Tanzmusik
2012     Gründung der „Kreativwerkstatt für Tanz- Musik-Theater-Zirkus“ in Wolfurt für Kinder von 6-11Jahre
Seit 2013 Pooltanz: Musikalische Begleitung und Mitgestaltung des Tanzworkshops

Künstlerische Erfahrungen und Eigenproduktionen

2000      Musik für das Theaterstück “YERMA” von  F.G.Lorca, Theatergruppe “Theatricos Periplous” Rethymnon Kreta. Erster Preis für Theatermusik von der Griechischer Theaterkommission.
2001     Musik für das Theaterstück  “Kaligula” von A.Camus für Klavier und Elektronik komponiert, Salzburg
2003     “The Roots Project” Musikprojekt konzentriert auf die Mystik von natürlichen klängen und der Affekt auf Menschen. 11. BIENNALE Internationales Festival für Junge Künstler in Athen, “TRIVIALE 03” Studenten Festival in Salzburg,
2004     “Let’s write a story” (XTHESIS), Musik- und Tanztheater. Choreographie/Tanz Carolina Fink, Musik/Tanz A.Paragioudakis, Visual arts Srecko Miljkovic. TOIHAUS
Salzburg, Remise Bludenz, Bahnhof Andelsbuch, 16. Renaissance Festival in Rethymnon Kreta  .
2004     „Conversations“ (XTHESIS), Improvisationsperformance. Künstl. Leitung und Tanz C.Fink, Musik A.Paragioudakis und die Tänzerin  E.Dafermou, der Visualkünstler M.Albanis und den Maler F.Theodosakis. Aufgeführt im Rahmen des 16. Renaissance Festival in Rethymnon Kreta
2006     „Frisun-India meets West“ (XTHESIS), Interkulturelles Tanzprojekt. Choreographie/ Tanz C.Fink, Tanz E. Dafermou Aufführungen in Kreta beim 18 Renaissance Festival, Feldkirch Pförtnerhaus und Wolfurt Vereinshaus.
2007     Vorbereitung für das Theaterstück „Auf der Strasse“ von Massud Rahnama mit M. Rahnama. Geplante Aufführungen in Kreta 2008.
2007     Regie für das Kindermusical „Harambee in Afrika“ mit SchülerInnen der Musikschule Rankweil
2008     Projekt mit Musik aus verschiedenen Kulturen mit den Gitarristen Stelios Zoumadakis in Rethymnon Kreta, Griechenland.
2008     Zahlreiche Aufführungen mit dem Podium für Improvisationskunst mit Robert Bernhard (Saxophon), Martin Deuring (Kontrabass), A. Paragioudakis (Klavier/Akkordeon/Vokal) Alexandra Lartseva (Geige), Rene Staub (Perkussion) und die Tänzerinnen Brigitte Jagg, Carolina Fink, Maria King, Debora Schlag, Esther Kamp-Häusle und Ruth Grabher
2008     Projekt mit Musik aus verschiedenen Kulturen mit den Perkussionisten Stefan Emser
2008     „In & Out“, Tanzstück von Carolina Fink und Natalie Begle, Klavierimprovisation in Zusammenarbeit mit dem Saxophonist Markus Gsell (FL).
2009     Musik und Schwarzlichtspiel für das Tanzkurzstück „Die verlorenen Schritte“ (XTHESIS), Choreographie/Tanz C. Fink, Tanz/Luftakrobatik Simone Höller und Christine Gruber. Aufgeführt in Thaler Areal im Juli 2009
2009     Musik, Tanz und Clownerie im Spielzeugmuseum Wolfurt (XTHESIS) – Lange Nacht der Museen 2009
2009     Auftritt mit der Musikerin Evelyn Fink-Mennel im Rahmen einer Veranstaltung der Organisation „Okay“ über Mehrsprachigkeit
2010     Auftritt mit der Musikerin Evelyn Fink-Mennel im Rahmen des 4. Integrationskongresses der Vorarlberger Landesregierung
2010     Lange Nacht der Musik Bregenz: Bekannte und Unbekannte Griechische Musik im IKAROS
2011     Musikclownerie im Zirkus Neptun
2011     Carte Blanche von Evelyn Fink, Götzis Ambach
2011     „Die verlorenen Schritte“ (XTHESIS), Tanz- und Klangmärchen: Gesamtkonzeption,Komposition,Musik
Junge Ohren Preis, Berlin in der Kategorie „Best Practice-Konzertformat“
2011     Musikalische Umrahmung der Lesung von Gabriele Bösch in Haslach, Dornbirn
2012     Musikalische Umrahmung bei „Mundart Mai“ in Haslach, Dornbirn
2012     „Hardcore“ Literaturfestival: Musikalische Umrahmung auf der Hohentwiel
2012     Lange Nacht der Musik, Bregenz: Griechische Musik im IKAROS
2012     Salon d’amour: Magazin 4 Bregenz: Musikalische Umrahmung2012 Zahlreiche weitere musikalische Aufträge in Zusammenhang mit Literatur
2013 „Emillio der Strassenkehrer“: Musikalisches Erzähltheater für Kinder ab 5 Jahre, Regie: Carolina Fink
2013 Geburt des Duos „Griechischer Veltliner“ mit Evelyn Fink-Mennel, Hirschen’s feiner Musiksalon
2013 „Trilirom“ ein Familienkonzert zum mitspielen, lauschen und staunen für Kinder ab 4 Jahre, Idee/Spiel: Carolina Fink & Andreas Paragioudakis
2014 „Emillio & Ellie“ : Musikalisches Tanztheater für Menschen ab 5 Jahre, Choreographie/Tanz: Carolina Fink, Komposition/Spiel: Andreas Paragioudakis, Dramaturgie: Ela Baumann